Willkommen.
Indytravel vermittelt individuelle Touren in die Mongolei und Russland.
AKTUELLE NEUIGKEITEN

Januar 2014
Die freien Plätze der Reisen mit Festterminen sind aktualisiert.

 

Oktober 2013
Die neuen Mongolei-Reisen 2014 sind veröffentlicht. Zusätzlich sind die Reisen mit Festterminen und günstigen Preisen als PDF-Download verfügbar.
Ein Überblick der inhaltlichen Schwerpunkte der Touren ist ebenfalls als PDF-Download verfügbar. Für Studenten gibt es ein spezielles Angebot an Studentenreisen.

 

Januar 2013
Reise entlang der Seidenstrasse über Kiev, Astrachan, Taschkent, Buchara, Samarkand in die Mongolei Indytravel bietet mit Partner Reise über die Seidenstrasse in die Mongolei an.

 

 

Oktober 2011
Kalender Reisen Pferde Mongolei 2012 Indytravel bietet den Kalender Mongolei-Reisen 2012 zum Download an.

 

 

Juli 2011
Naadam-Fest in Ulan Bator 2011 Das zentrale Naadam-Fest in Ulan Bator zog auch 2011 wieder viele Interessenten aus allen Aimags der Mongolei aber besonders auch Touristen aus vielen Ländern der Welt an.

 

Februar 2010
Umfangreiche Reiseinformationen veröffentlicht Indytravel bei openPR.  

UNSER TEAM

Übergreifende Kooperation
Indytravel arbeitet mit Partnern vor Ort der jeweiligen Regionen zusammen.

SUPPORT

Kontakt
Indytravel, Volkmar Martin
Friedrichstr. 6
04910 Elsterwerda
Tele: +49 - (0) 35 33 - 16 34 98
info@indytravel.de
 

Indytravel > Reiseziele > Mongolei > Mongoleitouren > M 27

Ulan Bator - Zentralmongolei – Reittour

Ulan Bator – Chugnukhan - Karakorum – Orchongebiet – Naiman Nuur – Ulaangol-Wasserfall – Tuvchun- Kloster – Ugii Nuur – Ulan Bator
Dauer der Tour:
14 Tage
Inhalte der Tour:
- Nach Erkundungen in Ulan Bator verläuft die Tour über Gebiete mit Steppencharakter vom Hügelland bis zu Gebirgslandschaften im zentralen Teil der Mongolei.
- Das Reitvergnügen soll besonders berücksichtigt werden. Dabei kann man an Orte gelangen, die man mit keinem Fahrzeug erreichen kann.
- Historisch und religiös geprägte Orte werden besucht, die einen Einblick in die Vergangenheit und die Gegenwart der Mongolei geben.
- Die Sitten der Nomaden und ihre traditionellen Künste werden gezeigt.
- Die Weiten der Mongolei und die wilde Steppe sind zu spüren.
- Mongolische Nationalgerichte werden in verschiedener Weise angeboten.
Verkehrsmittel:
Vorgesehen ist ein Geländewagen, der die Touristen am Flughafen oder Bahnhof empfängt, auf der gesamten Tour während des Aufenthaltes in der Mongolei begleitet und am Ende des Mongoleiaufenthaltes die Touristen wieder zum Bahnhof bzw. Flughafen bringt. Diese Tour ist speziell als Reittour gestaltet. Tagesabschnitte werden zum Teil auf dem Rücken eines Pferdes zurückgelegt. Der Geländewagen begleitet die Touristen. Es sollten Reiterfahrungen vorhanden sein. Wem der Weg im Sattel eines Pferdes zu schwierig wird, kann auch mit dem Begleitfahrzeug fahren.
Übernachtungsbeschreibung:
- bei An- und Abreise je eine Nacht im Hotel in Ulan Bator
- 4 Nächte im Tourist-Camp
- 7 Nächte im mitgeführtem Zelt in freier Natur

Die Hotels entsprechen der Mittelklasse mit Zweibettzimmern, WC, Dusche oder Bad.
Für die Übernachtung im Zelt werden vom Veranstalter Zelte mitgeführt. Im Bedarfsfall können auch Schlafsäcke zur Verfügung gestellt werden. Nach Möglichkeit sollten aber für die Zeltübernachtung eigene Schlafsäcke genutzt werden.

Tourenplan:
1.Tag Ulan Bator
Empfang auf dem Flughafen oder Bahnhof Ulan Bator, Einweisung im Hotel. Für den Rest des Tages ist die Besichtigung des Gandan-Klosters und des Bogd-Khan-Museums vorgesehen.

2. Tag Ulan Bator – Chungnu Khan Uul
In einer reizvollen Lage befindet sich das Kloster Chugnukhan. In dem wieder hergerichteten Tempel kann man einiges über die Geschichte des Buddhismus in der Mongolei erfahren. Die Übernachtung ist im Jurten-Camp.

3. Tag ChungnuKhan Uul - Karakorum
Von ChungnuKhan Uul Karakorum. Karakorum ist die alte von Dschingis Khan gegründete Hauptstadt, wo sich heute das bedeutungsvolle Kloster Erdene Zuu befindet. Die Übernachtung ist im Jurten-Camp.

4. Tag Karakorum - Naiman Nuur (Acht Seen)
Fahrt über den Bat-Ölzii Sum bis zum Orchonfluss. Besichtigung des Ulaan Gol Wasserfalls (auch als Orchon-Wasserfall bekannt), der eine Höhe von 20 m und eine Breite von 8 m hat. Wir setzen unsere Reise bis zu den Naiman Nuur fort. Die Übernachtung ist im Jurten-Camp.

5. Tag Naiman Nuur – Schireet Nuur – Chaliut Nuur
An diesem Tag beginnt unsere Reittour. Nach dem wir uns mit unserem Pferdeführer und den Pferden bekannt gemacht haben, verlassen wir unser Basislager, werden einen Pass überqueren und den Schirett Nuur erreichen. Er hat eine Tiefe von 24 m. An diesem See werden wir zu Mittag essen. Unsere Tour führt dann zum Chaliut Nuur, wo wir die Zelte für die Übernachtung aufschlagen. Am Morgen haben wir gute Gelegenheit den Fisch Tsagaan Zagas zu beobachten. Dieser Ort ist umgeben von Bergen, Wasser und Wäldern, die man erforschen kann.

6. Tag Chaliut Nuur – Bugat Nuur – Shanaa Nuur – Chuis Nuur
Wir werden Chaliut Nuur verlassen und kommen zu den Seen Chuis Nuur. In diesem reizvollen Gebiet werden die Zelte für die Übernachtung aufgeschlagen.

7. Tag Chuis Nuur – Bayan Nuur – Duruu Nuur – Tsagaan Azarga Nuur
Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise entlang dem Bayan Nuur fort und gelangen auf einen Berg. Auf diesem Berg befindet sich der See Duruu Nuur, der eine Tiefe von 30m hat. Anschließend erreichen wir den Pass Chuch. Vom Berg Chan Baya reiten wir wieder ins Tal. Am Fuß des Berges werden wir Mittag essen. Wir setzen unsere Tour fort und werden Tsagaan Azarga Nuur erreichen. In der Nähe des Sees werden wir bei einer Nomadenfamilie übernachten.

8. Tag Tsagaan Azarga Nuur – Shawar – Uliastai Gol
Nach dem Frühstück setzen wir wieder unsere Reise fort. Wir werden die Gegend Shawar (Schlamm) erreichen und dort rasten. Am Nachmittag führt unser Weg zum Fluss Uliastai Gol und in seiner Nähe werden wir die Zelte für die Übernachtung aufschlagen.

9. Tag Uliastai Gol - Badaa
Wir verlassen den Uliastai Gol und kommen nach unserer heutigen Reittour nach Badaa, wo wir wieder unsere Zelte aufschlagen.

10. Tag Badaa – Ulaan-Gol-Wasserfall
Nach dem Frühstück werden wir unsere Tour fortsetzen und den Kleinen Wasserfall am Ulaan Gol erreichen. Die Reittour endet hier. Wir verabschieden uns von unserem Pferdeführer und den Pferden. Unsere Reise setzen wir jetzt wieder im Geländewagen fort. Es gibt nocheinmal Gelegenheit die Gegend des Ulaan Gols, der hier in den Orchon fließt, zu erkunden.

11. Tag Ulaan-Gol-Wasserfall – Tuvchun Kloster
Diese Strecke wird mit dem Geländewagen zurückgelegt. Tuwchun Chiid ist eine Klosteranlage, die heute wieder der Wallfahrt dient. Das Kloster liegt auf einer Höhe von 2.400 m und ist von einer reizvollen Landschaft umgeben. Der Berg, auf dem das Kloster liegt, kann erwandert oder mit einem Pferderitt erreicht werden.

12. Tag Tuvkhun Kloster – Ugii See
Diese Strecke wird mit dem Geländewagen zurÜckgelegt. Der Ögii Nuur ist ein See der sich durch seinen Fischreichtum und die vielfältige Vogelwelt auszeichnet. Die Übernachtung erfolgt in der Nähe des Sees im Tourist-Camp.

13. Tag Ugii See – char Buhiin Balgas (Ruine) - Ulaanbaatar
Die Fahrt geht zurück nach Ulan Bator. Auf der Strecke zum Ende unserer Reise kann eine Ruine besichtigt werden, die Sich von der sonst nomadentypischen Bauweise abhebt. Am Abend kann ein traditionelles Folklorekonzert besucht werden. Es bleibt auch noch Zeit zum Souvenireinkauf. Übernachtung im Hotel.

14. Tag Abreise
Verabschiedung und Abreise von Ulan Bator.

Ergänzungen und Varianten, die nicht im Tourenplan enthalten sind:
Bei bestimmten Interessen lassen sich die vorgeschlagenen Touren den individuellen Wünschen anpassen, wenn diese einheitlich in der Reisegruppe vorhanden sind und genügend Zeit verfügbar ist, um diese in der Reiseplanung zu berücksichtigen.

Tour-Nr.

Touren-

bez.

Kategorie

Teilnehmerzahl

[ Preis pro Person in Euro]

1

2

3

4

5-6

M 27

Ulan Bator – Zentral-mongol. – Reit­tour er­weit­ert

(14 Tage)

B

2610

1610

1270

1080

1000

STD A6/7

3480

2220

1800

1590


Jug./Stud

Jugend- und Studentenreisen für 6 Teilnehmer

440

Alle Preise sind in Euro angegeben und gelten für alle Länder in Europa.

Beachten Sie bitte den Frühbucherrabatt. Erfolgt die Buchung einer Reise bis zum 31. Januar des Reisejahres, wird ein Rabatt von 10 % und bis zum 31. März von 5 % gewährt.